ENERGIESPARTIPPS

PROBLEM:

Energie wird immer teurer und man möchte der Umwelt und seinem Geldbeutel etwas Gutes tun.

Wäre es nicht praktisch, die Wohnung im Herbst aufzuheizen, die dichten Fenster zu schließen und erst wieder im nächsten Frühjahr zu öffnen?

LÖSUNG:

Leider funktioniert diese Art des “Energiesparens” nicht, da wir Menschen durch kochen, duschen, atmen etc. jeden Tag Feuchtigkeit in die Wohnung bringen. Die neuen dichten Fenster lassen diese Feuchtigkeit nicht hinaus, so dass der Wasserdampf sich an den Wänden ablagert und diese durchfeuchtet. Da nasse Wände die Wärme bis zu 30x schneller entweichen lassen und nur eine trockene Wand die Wärme halten kann, muss aktiv gelüftet (kein Kipp!) und die neue kühle Luft danach erwärmt werden.
Daher befolgen Sie bitte im Interesse der Umwelt und in Ihrem eigenen Interesse die Energiespartipps.

“Die beiden besten
Energiespartipps sind:
Heizen und Lüften”

butt_left